Beratungssticker für Patienten


"Wie wirkt es" Beratungssticker helfen dabei, Apothekenkunden bei jeder Einnahme an die richtige Anwendung ihres Arzneimittels zu erinnern. 

 

Durch die optimierte Beratung verhindern Apothekenmitarbeiter, dass ihre Kunden im Internet nach Anwendungshinweisen suchen, falsche Informationen umsetzen oder zu Mitbewerbern abwandern. 

 

Mit sichtbaren Beratungshinweisen fördern Apothekenmitarbeiter das Vertrauen in ihre Apotheke und beweisen, dass die maßgeschneiderte pharmazeutische Beratung und engmaschige Betreuung ihre unverzichtbare Kernkompetenz ist. 

 

Die Beratungssticker sind eine sinnvolle Kommunikationsmaßnahme ohne Streuverluste. Die Beratung bleibt lange im Blickfeld der Kunden.

 

Die Beratungssticker sind besonders für Apotheken geeignet, die einen schnellen und einfachen Einstieg in das professionelle Vertrauensmarketing suchen und gehobene Werte wie Ruhe, Sympathie und höchste fachliche Kompetenz untermauern möchten.


Gutes bewirken.



Wie und wann klebt das pharmazeutische Personal die Beratungssticker auf die Arzneimittel?

  1. Die Beratungssticker werden vor der Einlagerung oder während der Beratung auf das Arzneimittel geklebt.
  2. Die spezielle Klebefläche klebt zuverlässig stark und ist trotzdem wiederablösbar.

Was sagen die Kunden?


"Eine tolle Idee, wir setzen die Beratungssticker jeden Tag gerne ein!"

 

Frau Dr. Inka Krude | Apothekeninhaberin Alte Apotheke 1691 Bochum


"Es prasseln täglich so viele Informationen auf mich ein, da sind

die kleinen Hinweise zum schnellen Nachlesen eine goldwerte Hilfe."

 

Christiane von Schönberg | Apothekenkundin


"Simple Idee, clever umgesetzt!

Die perfekte Lösung, um die knappe Zeit mit dem Kunden zuhause zu verlängern."

 

Stefan Rack | Apotheker


Shop


"Ich finde die Idee sehr innovativ und vor allem hilfreich für die Kunden. Es erhöht die Sicherheit im Umgang mit Medikamenten auf anschauliche Art und Weise."

 

Jan Harbecke | Apotheker


"Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und dass

aus dem Geflüster ein lautes Rumoren wird."

 

Prof. Dr. Gerd Glaeske, Gesundheitsökonom


"Den Service finde ich super und

besser als das übliche Kugelschreiber Gekritzel auf den Packungen."

 

Alexander Gertz, Apothekenkunde


"Eine gute Lösung, um sein Beratungswissen noch besser zu zeigen und tausendmal besser, als Taschentuchpackungen mitzugeben."

 

Stephanie Koch | Apothekerin


"Ich bin wirklich beeindruckt von der Idee. Die Beratungssticker erleichtern den Apotheker/innen das Marketing und vereinfachen gleichzeitig das Leben der Patienten. "Simplify your life" im besten Sinne."

 

Sibylle Kaminski | Relax your work® Businesscoach

 


Meinungen zum Thema Apothekenberatung aus dem öffentlichen Diskurs:


Das Aufbringen von Klebezetteln mit pharmazeutischen Beratungshinweisen wird in den Beratungsleitlinien (Rx und OTC) der Bundesapothekerkammer (BAK) empfohlen.


Jens Spahn im Interview "Frag den Spahn" sagt zu dem Apotheker Dr. Phillip Kircher:

"[...] Die vor Ort Apotheken sollen „aktiver“ werden, damit die Patienten und Kunden auch merken, dass der Service und die Dienstleistungen gegeben sind und es auch nutzen. [...]"

 

Apotheker Dr. Phillip Kircher benennt Risiken bei dem Arzneimittel-Versandhandel:

"[...] Der Patient als medizinischer Laie sei nicht in der Lage, die Probleme in der Arzneimitteltherapie zu sehen und einzuschätzen. Die Compliance müsse weiterhin gefördert und der Patient engmaschig betreut werden. [...]"

(Quelle: "Apotheker löchert Spahn", Apotheke adhoc, 24.01.2019)


Exklusiv für BD Rowa Kunden - Beratungssticker-Blöcke mit Apothekerfigürchen:



Projekt-Referenzen: